Aktuelle Informationen

Unter normalen Umständen wären wir in den nächsten Tagen in die neue Saison gestartet, würden die Schiffe zu Wasser bringen und den ersten Schlag segeln. Aufgrund der aktuellen Situation haben wir unsere Aktivitäten bis vorerst Ende April eingestellt. Wir informieren an dieser Stelle über die aktuelle Situation im SC Rhe und im Segelsport allgemein.

Alle SPORTBOOTHÄFEN AN NORD- und OSTSEE sind nach einer Verfügung des Landes Schleswig Holstein vom 27.03. einheitlich gesperrt. Zulässig sind lediglich Winterarbeiten unter Einhaltung des Kontaktverbots für Eigner aus Schleswig-Holstein und für Servicefirmen. Kranen ist nur durch Servicefirmen zulässig. +++ Der Auftakt der SEGELBUNDESLIGA wurde von Anfang Mai auf Anfang Juli verschoben. Weitere Informationen unter segelbundesliga.de. +++ Die WARNEMÜNDER WOCHE vom 4. – 12. Juli wurde abgesagt und wird erst 2021 wieder stattfinden.

Der HAMBURGER YACHTHAFEN WEDEL wurde vorerst bis zum 5.4. geschlossen. Der Zugang ist gesperrt. Genaue Informationen der Yachthafengemeinschaft können unter www.sc-rhe.de/hyg-sperrung_jhs/ eingesehen werden. In der jüngsten Bekanntmachung vom 27.03.2020 hat die YHG noch einmal klarstellende Informationen veröffentlicht. +++ Der JOLLENHAFEN ALSTERUFER ist geschlossen. Auch dort gilt, dass der Vereinsbetrieb leider eingestellt bleiben muss. Die Jollenhafengemeinschaft weist darauf hin, dass auch das individuelle Segeln dort nicht zulässig ist. Wir halten alle Liegeplatzinhaber über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden. +++

Alle AUSBILDUNGS- und JUGENDTERMINE sind bis auf weiteres abgesagt. Wir holen in Abstimmung mit den Kursteilnehmern die Trainings und Kurse so bald wie möglich nach. Der DSV hat angekündigt, dass alle Prüfungstermine bis 30.4. ausfallen oder verschoben werden und alle führerscheinrelevanten Fristen bis auf weiteres gehemmt bleiben. Weitere Informationen unter www.dsv.org. +++

ALSTER- UND ELBREGATTEN wurden bis 30.4. abgesagt. +++ Die KIELER WOCHE wurde auf den 5. – 13. September 2020 verlegt (www.kieler-woche.de). +++ Die NORDSEEWOCHE findet virtuell oder allenfalls in reduzierter Form statt. Wenn möglich, werden die Regatten Rund Helgoland und Rund Skagen veranstaltet. Ein Rahmenprogramm und sonstige Regatten sind abgesagt (www.nordseewoche.org). +++ Die Feiern zum HAFENGEBURTSTAG 2020 in Hamburg werden dieses Jahr ausfallen. [OL]

165. Stiftungsfest 2020

Der Segelclub Rhe feiert in diesem Jahr ein rundes Jubiläum. Seine Gründung 1855 jährt sich im Februar zum 165. Mal. Damals wurde der SC Rhe durch den Oberschüler und späteren Arzt Ernst Burow ins Leben gerufen und ist heute der älteste, noch existierende Segelclub in Deutschland.

Dieses Jubiläum wurde am vergangenen Samstag in Blankenese gefeiert. Im festlich gestalteten Clubhaus sagte der neue Vorsitzende Oliver Lanka: „Wir können mit Stolz auf eine lange Tradition und Geschichte zurück blicken und darüber wollen wir auch wieder mehr in der Öffentlichkeit reden.“


Die Ausweitung der Clubaktivitäten und die Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung nannte er als wesentliche Ziele der Vorstandsarbeit im Jubiläumsjahr. Nach einem kurzen Review der seglerischen Highlights des letzten Jahres leitete er über zu den für dieses Jahr geplanten Aktivitäten wie Ansegeln, Kettentörns mit den Segelyachten RHE und Carina, die Ausbildung und Kurztörns mit der SY Lichtblick sowie die Jugendarbeit an der Alster; ein Programm, auf das wir uns alle freuen können.

Im Anschluss dankte Oliver Lanka noch einmal im Namen aller Clubmitglieder Tilman Holweg für sein stetes und langjähriges Engagement im Verein, als Regattasegler, Jüngstenwart, Jugendwart, stellvertretender Vorsitzender und zuletzt Vorstandsvorsitzender.

„Du hast den SC Rhe geprägt und immer wieder an entscheidender Stelle Verantwortung übernommen.“, hieß es in der Dankesrede. Dafür gab es anhaltenden Applaus und einen Gutschein vom Bootsausrüster AWN als symbolisches Geschenk. [OL/RS]

      

Die SY Carina auf Sommertörn

Es ist Samstag, der 6. Juli. Auf der Nordmole des Stadthafens Stralsund gehen wir an Bord der Carina, die wir in sehr guter Verfassung von Wolfgang und seiner Crew übernehmen.

Die Carina ist in diesem Jahr wieder in der Ostsee unterwegs. Ihre erste Etappe führte sie von Maasholm an der Schlei über Fehmarn, Warnemünde und Hiddensee nach Stralsund.

In den nächsten vierzehn Tagen wird die Najad, die kleine Schwester einer Hallberg Rassy, von Rügen über den Greifswalder Bodden, das Stettiner Haff, die polnische Ostsee bis nach Kaliningrad reisen. [OL]