Das Sommerfest wird zum Herbstfest

Das für den 13. Juni geplante Sommerfest wird in den Herbst verschoben. Einen neuen Termin wird der Vorstand und das Event Team rechtzeitig bekannt geben.

Der Aufgang zum Hauptgebäude wird inzwischen durch ein Treppengeländer erleichtert, dessen 2. Bauabschnitt im Mai fertig gestellt wurde. Der Vorstand dankt Heidemarie und Reinhard Wiring, sowie Ernestine Meier-Rosenberg für ihr großes Engagement. Das Haus wartet jetzt nur noch darauf, wieder Gäste empfangen zu dürfen.

Corona Cup | Virtuelles Segeln

Die aktuelle Situation erfordert viele seglerische Entbehrlichkeiten. Viele Segler*Innen vermissen neben dem Freizeitsegeln auch das sportliche ambitionierte Segeln auf Regatten. Natürlich kann ein digitales Segeln niemals die Anspannung vor dem Start, das dichte Gedränge an Wendetonnen oder das erleichterte Gefühl bei der Zieldurchfahrt ersetzen, jedoch, nach eigener Erfahrung, dem offensichtlich sehr nahe kommen.

Weiterlesen

Die Häfen öffnen wieder

Alstersegeln Segelclub Hamburg Alster

Seit 4. Mai sind die Sportboothäfen in SCHLESWIG-HOLSTEIN wieder geöffnet. Unter Auflagen ist es unter Einhaltung des Kontaktverbots und der für das Bundesland sowie den jeweiligen Landkreis geltenden Allgemeinverfügungen gestattet, an Sportbooten zu arbeiten und zu segeln. Der SC Rhe hat Regeln für die Nutzung der Seeschiffe aufgestellt, die dabei einzuhalten sind.

In HAMBURG darf ab 6.5.2020 wieder mit Einschränkungen gesegelt werden. Die neue Verordnung der Freien und Hansestadt ermöglichst Individualsportlern im Freien die Nutzung der Sportanlagen, dazu gehört auch der Segelsport mit seinen Jollen. Es gelten das Abstandsgebot von 1,5 Metern, ein Benutzungsverbot bei Krankheitssymptomen und die Einhaltung weiterer Schutzvorschriften. Der SC Rhe hat Regeln für die Benutzung der Alsterboote aufgestellt, die dabei einzuhalten sind. Darüber hinaus gelten die Vorgaben der Jollenhafengemeinschaft.

Weitere Informationen …

Projekt WohnzimmerWerft

Heute: Steuerrad neu beziehen

Neue Situationen erfordern neue Antworten – getreu diesem Motto hat der SC RHE die WohnzimmerWerft aus der Taufe gehoben. Arbeiten an den Yachten und Jollen, die bisher in den Räumlichkeiten und Anlagen des Clubs erledigt werden konnten, werden aktuell bei den Mitgliedern zu Hause erledigt.

Um die Erfolge aus dem heimischen Wohnzimmer dennoch für alle sichtbar zu machen, stellen wir hier in loser Reihenfolge ein paar der „Aufträge“ vor.

Nach einigen Jahren intensiver Nutzung musste das Steuerrad vom RHE mit neuem Hirschleder bezogen werden. Eine mühevolle und schmerzhafte Tätigkeit, die dann den Komfort der Segler an Bord erhöht. Ein nicht ganz alltägliches Projekt mit dem Potential während der Arbeit „am Rad zu drehen“. Danke Burkhard! [DvB]