Bootsführerschein im Verein

Du interessierst Dich für einen Bootsführerschein? Dein Ziel ist das Alstersegeln nach Feierabend, Regatten auf der Alster oder der Elbe, Du möchtest am Ruder einer großen Yacht stehen? Dann bist Du hier richtig.

Alstersegeln

Bootsführerschein im Verein | Wie geht das?

Wir bieten eine qualifizierte Ausbildung für unsere Mitglieder zu einem unschlagbar günstigen Preis. Unsere Ausbilder sind lizenzierte Trainer oder haben Sportschifferpatente wie SKS, SSS und SHS. Sie segeln seit vielen Jahren auf Jollen und haben tausende Seemeilen Erfahrung auf Yachten gesammelt.

Wir vermitteln unser Wissen in Theorie- und Praxiskursen, aber auch auf Ausbildungsfahren, Abendtörns auf der Elbe oder längeren Meilen- und Ausbildungstörns.

Welche Bootsführerscheine bieten wir an?

  • Sportbootführerschein Binnen (Start: jedes Jahr im Februar)
  • Sportbootführerschein See (Start: jedes Jahr im November)
  • Sportküstenschifferschein (Start: jedes Jahr im November)
  • Sportseeschifferschein (auf Ankündigung)
  • Pyro Schein (im Anschluss an den SKS)

Warum im Verein?

Bootsführerschein im Verein

Die Ausbildung im Verein ist an der Praxis ausgerichtet. Bei uns bekommt ihr keinen Crashkurs und könnt den Schein auch nicht in 2 Wochen erwerben.

Mit einem mehrmonatigen Theorieunterricht von erfahrenen Ausbildern und vor allem viel, viel Praxis auf der Alster, der Elbe, der Nord- und Ostsee seid ihr nicht nur fit für die Prüfung, sondern auch für den ersten eigenen Törn. Auch bei schwerer See.

Wo findet die Ausbildung statt? Unsere Standorte …

Praxisausbildung:

  • Jollenhafen Alsterufer,
    Nähe U und S Bahnstation Dammtor, Alsterufer 2, Hamburg
  • Hamburger Yachthafen
    Deichstraße 19, Wedel
  • Ancora Marina Neustadt,
    An der Wiek, Neustadt / Holstein
  • Ausbildungstörns
    auf der Elbe, der Nord- und Ostsee

Therie:

  • Segelhalle der OVS, Wandsbek/Bramfeld
  • Clubhaus des Segelclub Rhe, Grotiusweg 75, 22587 Hamburg

Yachtausbildung

Vor allem mit unserer Ausbildungsyacht LichtBlick, aber auch mit unseren Fahrtenyachten SY RHE und SY Carina bieten wir unter der Leitung von erfahrenen Schiffsführern jedem den Einstieg ins Seesegeln. Regelmäßig finden mit der SY LichtBlick auf der Elbe Trainings an Nachmittagen und Wochenenden statt. Wer bereits mindestens 300sm Segelerfahrung im Seebereich auf Yachten hat und einen See-Segelschein machen möchte, wird von uns intensiv auf die Sportbootführerschein See und die SKS Prüfung vorbereitet.

Neben den speziellen Trainings bieten sich auf unseren Clubyachten viele Gelegenheiten auf meist 2-3wöchigen Urlaubsreisen  weitere Erfahrungen zu sammeln, Seemannschaft zu erlernen und Einblicke in die Seereisenplanung zu bekommen.

Darüber hinaus bieten wir auf unserem Flaggschiff „RHE“ regelmäßig auch intensive Trainings für die praktische Sportseeschifferschein (SSS) Prüfung an.

Natürlich geben wir unser Wissen nicht nur in der Praxis weiter. Die notwendige Theorie vermitteln wir im Winter, wenn die Boote auf dem Trockenen stehen.

Sportbootführerschein Binnen oder See

.
Unsere Ausbildung auf den Jollen gliedert sich in den Bereich der Jüngsten und Jugendlichen einerseits und den des „Erwachsenen“-Segelns.

Während die Jüngeren in festen Trainingsgruppen trainieren, bieten wir den „älteren“ individuelles Segeln nach Feierabend an. Kontakt

Unsere Jollenausbildung findet überwiegend auf der Alster im Herzen Hamburgs statt. Insbesondere für die Jüngsten und Jugendlichen finden regelmäßig auch Freizeiten z.B. an der Schlei oder auf der Ostsee statt.

Ziel ist neben dem Spass am Segeln die Kenntnisse für die Sportbootführerschein Binnen Prüfung (Segel und Motor) zu vermitteln und sicheres eigenständiges Segeln zu ermöglichen

Welche Bootsführerscheine braucht man?

Sie möchten auf allen Binnengewässern (Flüssen, Seen, Kanälen) segeln oder Motorboot fahren?

Dann ist der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen der richtige Bootsführerschein. Dieser Schein ist die amtliche Fahrerlaubnis, die neben den Bundeswasserstraßen auch auf zahlreichen Landeswasserstraßenund Landesgewässern als Befähigungsnachweis gefordert wird. Er kann als reiner “Segelschein”, als “Motorschein” oder kombiniert mit Antriebsmaschine und unter Segel erworben werden.

Sie möchten nahe der Küste mit einem Motorboot fahren?

Dann ist der Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen der richtige Bootsführerschein. Dieser ist die amtliche Fahrerlaubnis, die auf den Seeschifffahrtsstraßen und bis zu drei Seemeilen Abstand von der Küste benötigt wird, um motorisierte Sportboote mit einer größeren Nutzleistung als 11.03 kW (15 PS) zu führen. Er wird auch international von Vercharterern anerkannt und gefordert.

Sie möchten in Küstengewässern segeln oder eine Segelyacht chartern?

Dann ist der Sportküstenschifferschein (SKS) der richtige Bootsführerschein. Der SKS ist die amtlich anerkannte Fahrerlaubnisfür alle Küstengewässer bis zwölf Seemeilen Abstand zur Küste. Er wird auch international von Vercharterern anerkannt und gilt als Befähigungsnachweis gegenüber Versicherern. Empfohlen wird er allen Wassersportlern, die die Drei-Seemeilen-Zone verlassen wollen. Voraussetzung ist der Besitz des Sportbootführerscheins mit dem Geltungsbereich “See”.