Segelyacht RHE

Das Flaggschiff

 

Schon seit der Gründung heißt das Flaggschiff „RHE“. Der RHE wohlgemerkt, der Grund für die unübliche, männliche Namensgebung findet sich wie so oft in der Geschichte. Der erste Segelyacht namens RHE war vor vielen Jahren ein Kutter, also hieß es „der Kutter RHE“. Während unsere Yachten mittlerweile slupgetakelt sind, blieb die männliche Namensgebung bis heute.

Sicher und zuverlässig

SY RHE bei Starkwind

Starkwind - kein Problem!

Robust und absolut seetauglich, zwei der Gründe warum unsere Arcona 400  das Arbeitstier für alle anspruchsvollen Hochseereisen ist. Je länger die Reise dauert und je mehr Wind und Seegang an den Schoten und Nerven zerren, desto mehr kann man sich auf diese tolle Yacht verlassen. Zuverlässige Ausrüstung, die allen Standards genügt, verstärkt das Vertrauen in das 11,99 m lange Schiff. Bewusste Auswahl bester Komponenten, regelmäßige Wartung und gegebenenfalls Erneuerung sind seemännische Pflicht und sorgen für Sicherheit und Freude an Bord.
Alle obligatorischen Seenotrettungsmittel wie Rettungsinsel, EPIRB, Signalmunition sowie eine gut ausgerüstete Bordapotheke unterstützen die Crew bei der sicheren Fahrt über die Meere!

Die Fahrtgebiete

Törns auf Nord- und Ostsee sowie auf dem Atlantik  gehören zu unseren Reisezielen. Vielleicht wagen wir uns mit dem neuen Schiff auch wieder mal zu den Azoren oder zum Nordkap, wie mit dem „alten“ RHE geschehen.
Erfahrene Skipper jeden Alters führen die Yacht und ihre Crew auch über lange Etappen von Hafen zu Hafen. Frühzeitig organisierte Kettenreisen ermöglichen dann auch Ziele, die von einem Skipper auf eigenem Kiel (bei begrenztem Zeitaufwand) oder bei der klassischen Charter nicht erreichbar sind. Die Reiseplanung der Segelyacht RHE zeigt Ihnen die aktuellen Etappen und Häfen.

Die Yacht „RHE“ im Überblick

Typ Arcona 400
LüA 11,995 m
Breite 3,79 m
Tiefgang 2,10 m
Segelfläche 100 m² am Wind
Kojen 6 in 3 Kabinen